26.02.16 Kinder -und Jugendfeuerwehr im Mittelpunkt

EGLOFFSTEIN - Auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Egloffstein am Freitag, den 26.02.16 stimmten die Mitglieder über eine zukunftsweisende Satzungsänderung ab. Ab sofort können Kinder mit dem Erreichen des sechsten Lebensjahres dem Verein beitreten. Ziel ist es den Floriansjüngernachwuchs frühzeitig und spielerisch an die Aufgaben der Feuerwehr heranzuführen und nachhaltig zu festigen.

Vorsitzender Oliver Distler hieß alle Mitglieder und Gäste herzlich Willkommen. 1. Bürgermeister Stefan Förtsch, Kreisbrandrat Oliver Flake, Kreisbrandinspektor Markus Wolf und Kreisbrandmeister Marc Maier sowie Vertreter der Ortsvereine waren ebenfalls anwesend. Die Versammlung erhob zu sich einer Schweigeminute, um den verstorbenen Vereinsmitgliedern Harry Gruner und Günter Rüther zu gedenken.

1. Kommandant Christian Deinlein schilderte in seinem Bericht das vergangene Jahr aus Sicht der aktiven Wehr. Aktuell leisten 61 Aktive, davon 9 Damen, Dienst. Insgesamt rückten die Egloffsteiner Floriansjünger zu 18 Einsätzen aus, davon 4 Brand -und 13 technische Hilfeleistungseinsätze sowie eine Sicherheitswache. Zahlreiche Übungen und Fortbildungen wurden von den Aktiven rege wahrgenommen. Besonders hob er den Digitalfunkeinbau in die Egloffsteiner Wehrfahrzeuge hervor. Im Rahmen der Digitalfunkeinführung fanden mehrere Schulungen und Übungen für die Aktiven statt. Als weitere Neuanschaffung zählt nun auch eine moderne Wärmebildkamera zum Einsatzequipment. Die Wehr verfügt aktuell über ein Mehrzweckfahrzeug, ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und einen Mehrzweckanhänger mit Wechselbeladung. Für 2016 gab er den Ausblick, dass ein Ausbildungsschwerpunkt Atemschutz sowie die Planung zur Beschaffung von neuen Atemschutzjacken sein werde.
Per Handschlag wurden Max Braun und Fastrad Jacob in die aktive Wehr aufgenommen. Am Ende bedankte sich Christian Deinlein bei allen Beteiligten für die stets sehr gute Zusammenarbeit.

1. Bürgermeister Stefan Förtsch begrüßte in seinem Grußwort die Versammlung. Er lobte den guten Ausbildungstand und das hohe Engagement den Egloffsteiner Kameraden und -innen. Sein Dank richtete sich auch anwesende Landwirte unter den Mitgliedern. Im heißen und trockenen Sommer 2015 war es mehr denn je wichtig, an Stellen im Freigelände ohne Wasserversorgung sich auf die Landwirte im Einsatzfall verlassen zu können. Bei mehreren Einsätzen übernahmen diese mit ihren Güllefässern die Wasserförderung zur Brandbekämpfung. „Die Zukunft einer Feuerwehr liegt in einer erfolgreichen und einer nachhaltigen Nachwuchsarbeit.“, hießen seine Worte. Er freute sich über das Ziel der Ortswehren die Kinder –und Jugendarbeit auch wehrübergreifend zu gestalten. Dies fördere nicht nur grundlegend die Kameradschaft, sondern gäbe auch technischen Einblick in die Feuerwehrausrüstung der Wehren. Er dankte im Namen der Gemeinde Egloffstein für das geleistete Ehrenamt.

Erstmalig unser Ehrengast in Egloffstein war Kreisbrandrat Oliver Flake. Aufs herzlichste mit einem „Glück auf der Feuerwehr Egloffstein“ begrüßte er die Versammlung. Das Jahr 2016 steht ganz im Zeichen des Digitalfunks auf Landkreisebene. Das Ausstatten der Wehren sei im vollen Gange und der Übergang in den Wirkbetrieb stehe kurz bevor. Besonders erfreute sich Oliver Flake über die interkommunale Zusammenarbeit im „Oberland“. Die interkommunale Drehleiter sei bestes Beispiel dafür und verdeutliche die Wichtigkeit eines zukünftig gemeinsamen Handelns von Politik und Feuerwehr.

Insgesamt 280 Jahre Vereinszugehörigkeit galt es zu ehren. 1. Vorsitzender Oliver Distler ehrte für 40-jährige Vereinszugehörigkeit Erwin Wirth und Siegfried Senfft. Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Markus und Christian Wolf, Marko und Christian Kraus, Thomas Vogel, Mario Lanz, Uwe und Markus Windisch geehrt.

Oliver Distler verlas in seinem Bericht das vergangene Jahr aus Sicht des Vereines. Aktuell zählt dieser 137 Mitglieder. „Kein Fest ohne Helfer!“, betonte er und bedankte sich im Namen des Vereins bei den zahlreichen Helfern für ihr hohes Maß an Hilfsbereitschaft. Genau aus diesem Grund freute er sich positiv über die rege besuchten Vereinsveranstaltungen wie Kesselfleischessen, Weißwurstfrühschoppen und Grillfest. Er gab den Mitgliedern einen ausführlichen Einblick zu den bevorstehenden Aktionen in 2016. Auch wird es wieder einen gemeinsamen Vereinsausflug mit den Freunden der FF Schweinthal geben. Am Ende sprach er seinen Dank gegenüber der Vorstandschaft aus für die stets hervorragende Zusammenarbeit aus.

Kassier Christian Hopfengärtner schilderte während seines Berichtes, dass der Verein eine gute und solide Finanzbasis habe. Durch den Betrieb der Photovoltaikanlage werden ebenfalls Erträge erwirtschaftet.
Die Kassenprüfer berichteten in Folge von einer ordnungsgemäß geführten Kasse und gaben der Versammlung den Aufruf dem Kassier die Entlastung zu erteilen. Die Versammlung erteilte dem Kassier einstimmig Entlastung.
Im Anschluss erteilten die Mitglieder einstimmig der Vorstandschaft die Entlastung.

Oliver Distler erläuterte der Versammlung das Ziel des Vereins und aktiven Wehr das Eintrittsalter für Kinder auf sechs Jahre in der Satzung zu ändern. Dies trage Sorge für die Zukunft der Wehr Egloffstein. Die Versammlung beschloss diese Änderung einstimmig.

Beim letzten Tagesordnungspunkt stellte Vorsitzender Oliver Distler der Mitgliederversammlung den Antrag den bisherigen Mitgliedsbeitrag von 10 EUR auf 12 EUR zu erhöhen. Die Mitgliederversammlung beschloss diesen Antrag einstimmig.

07.02.16 Weißwurstfrühschoppen am Platzlimit

EGLOFFSTEIN – Sonntags (07.02.16) um zehn im Feuerwehrhaus Egloffstein zu leckeren Weißwürsten mit Brezel und Weißbier hieß der Aufruf und es wurde sehr eng.

Aus allen Himmelsrichtungen fanden sich zahlreiche Mitglieder und Freunde der FF Egloffstein ein. Was uns sehr positiv gefreut hat, dass so ein überwältigender Ansturm an Besucher gekommen ist. Damit hatten wir nicht gerechnet. Der letzte mögliche Bierbankstellplatz wurde genutzt, um allen Gästen einen Sitzplatz zu ermöglichen.

Bei leckeren Weißwürsten mit Brezel und Weißbier ließen es sich alle herzhaft schmecken. Der Nachmittag fand bei Kaffee und Kuchen einen entspannten Ausklang.

24.01.16 Große Schlittengaudi für jung und alt

EGLOFFSTEIN - Spontane Einfälle sind doch mit Abstand immer wieder die besten und schon war sie geboren die Idee zur "Großen Schlittengaudi für jung und alt". Hervorragend war das Wetter und die Schneesituation am Sonntag, den 24.01.16 am Schlittenberg in Egloffstein.

Zahlreiche Mitglieder, Freunde und Mitbürger sind dem spontanen Aufruf gefolgt und haben sich dort getroffen. Gemeinsam verbrachten alle Anwesenden ein tollen Nachmittag.

09.01.16 Mehr als nur ein Weihnachtsbaum

EGLOFFSTEIN – Fleißige Helfer haben auch dieses Jahr wieder ausgediente Weihnachtsbäume im Gemeindegebiet Egloffstein eingesammelt.

Traktoren mit Anhängern starteten am Samstag, den 09.01.16 im Bereich Egloffstein die Sammlung der Weihnachtsbäume. Auch die umliegenden Ortswehren unterstützen dies und brachten aus den Ortsteilen die Weihnachtsbäume.
Insgesamt wurden rund 230 Weihnachtsbäume an den Bauhof in Egloffstein gebracht. Mit einer professionellen Holzhackmaschine wurden diese zu brennbarem Hackgut für die Hackschnitzelheizung verarbeitet.

Zum Schluss fand der Tag mit dem obligatorischen Grillen und warmen Getränken sein Ende für die anwesenden Helfer sowie interessierte Mitbürger. Da dies eine generell kostenlose Aktion war, freuten wir uns sehr über Spenden, die unseren Jugendfeuerwehren zu Gute kommen. Wir sagen an dieser Stellen ein herzliches Vergelt's Gott!

   
© 2018 - Freiwillige Feuerwehr Egloffstein e. V.